SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

24Mrz/09Off

Regionen – die noch wenig besetzten Nischen im Internet

Autor des Artikels: Matias Roskos

Regionen, Gemeinden, Städte und Dörfer sind die Cluster, die im Internet von den großen Playern noch viel zu wenig besetzt sind. Aber die Menschen lechzen nach regionalen Informationen. Dies ist aus meiner Sicht einer DER Trends in den kommenden Jahren.

Bild.de geht da jetzt in die richtige Richtung. "Ausgerechnet Bild" werden jetzt viele denken. Tja - die haben die Nase im Wind. So ist bei Meedia nachzulesen:

Die „Bild“-Chefredaktion sieht den Regionaljournalismus als eine der wichtigsten Kernkompetenzen des Blattes und – jetzt auch – der Website.
...
Für Experten wie Professor Ewald Wessling fährt Springer mit dieser Regionalisierungsoffensive die richtige Strategie: „Das Lokale ist der einzige freie Platz im Internet", analysierte Wessling gerade auf der CeBIT.

Naja - sicherlich nicht der einzige freie Platz. Aber in der Aussage steckt viel Wahrheit.

Die praktische Arbeitsaufteilung sieht folgendermaßen aus: Die „Bild“-Außenredaktionen liefern die lokalen Top-Stories. Die Koordination und Produktion wird allerdings vor der Online-Redaktion zentral aus Berlin gesteuert.

Könnte man im Web 2.0 auch anders organisieren. Aber dazu ein anderes Mal mehr.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

veröffentlicht unter: Theoretische Gedanken Kommentare
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.