SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

27Jul/10Off

Lass es oder mach es so – Kommunikation statt Werbe-Einbahnstraße bei Old Spice

Autor des Artikels: Matias Roskos

Über die Old Spice Werbekampagne mit Ex-Football-Profi Isaiah Mustafa als Testimonial wurde in den vergangenen zwei Wochen schon viel geschrieben. Auch ich möchte meinen Lesern dieses Lehrstück für gelungenes Social Media Marketing nicht vorenthalten.

Old Spice Man auf Youtube

Worum geht es? Old Spice ist eine ein wenig angestaubte Duftmarke für Männer. Die Werbestrategen von Wieden & Kennedy haben sich deswegen etwas ausgedacht, was zu 100% ins Jahr 2010 passt. Hier die Bausteine:

  • Baustein 1: Ein attraktiver, in den USA gut bekannter Testimonial.
  • Baustein 2: ein ganz normales (sexy) Video, das zuerst im TV läuft - abgestimmt auf die Zielgruppe (Frauen, die ihren Männern was kaufen)
  • Baustein 3: nach TV-Austrahlung Platzierung des Videos auf Youtube
  • Baustein 4: Streuung im Social Web und Beobachtung der Resonanz = Monitoring (Twitter, Facebook, Blogs, Youtube)
  • Baustein 5: abgeleitet aus Analyse des Monitoring: Kommunikation durch Antwort-Videos
  • Baustein 6: Viralität wirkt - Mundpropaganda

Damit ist das Wichtigste bereits gesagt. Man hat nicht einfach ein Video fürs Fernsehen produziert und es nachdem es im TV lief noch schnell auf Youtube untergebracht. Nein. Man hat mehr draus gemacht. Statt der altbekannten Werbe-Einbahnstraße ist man in die Social Media Kommunikation eingestiegen. Man hat begriffen, wie die Welt im Jahr 2010 funktioniert. Will man Erfolg haben, möchte man Markenbotschaften transportieren, muss man den Dialog suchen. Mit den Menschen im Social Web.

Die betreuende Agentur suchte nach Kommentaren zum Video und ging dann auf die wichtigsten direkt ein. Man kommunizierte. Spannende Statements wurden von Isaiah Mustafa direkt und so zeitnah wie möglich per Video beantwortet! Etwa 200 Videos entstanden so.

Ja - das ist aufwendig. Ja, eine solche Kampagne ist kein Selbstläufer. Sie erfordert viel Engagement der Macher. Und sie kostet Geld. Aber: wenn sie heutzutage Werbung machen möchten - machen sie es genau so. Kommunikation statt plattes Phrasendreschen. Die Menschen wollen ernst genommen werden. Sie wollen, dass man ihnen zuhört. Und dass man ihnen zugehört hat, kann man beweisen, in dem man antwortet. In dem man mit ihnen kommuniziert. Zeitnah, offen, ehrlich, sympathisch, engagiert.

Ich verbeuge mich vor den Machern der Old Spice Kampagne. Ach ja - den Originalspot haben bereits über 15 Millionen Menschen gesehen. Und der Youtube-Kanal von Old Spice konnte so in relativ kurzer Zeit 135.000 Nutzer an sich binden.

Mehr dazu auch in diesem Artikel auf heute.de. Und hier noch das Video.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.