SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

12Nov/13Off

Aktueller Shitstorm-Case von Kellogg’s UK

Autor des Artikels: Matias Roskos

Wer sich für aktuelle Shitstorms interessiert, für den dürfte Kellogg's UK und ein ungeschicktes Agieren auf Twitter spannend sein. Michael Müller hat den Fall auf Basic Thinking erstklassig aufbereitet.

Auszug:

Ein Beispiel. Am Wochenende setzte die britische Marketingabteilung des Knuspermultis Kellogg’s einen gutherzigen Tweet ab, der von den Followern aber alles andere als gutherzig interpretiert wurde. Dort hieß es:

Heißt übersetzt und ausformuliert: jeder Retweet wird mit einem Frühstück für ein benachteiligtes Kind (aus einer schwachen sozialen Umgebung) belohnt.

“Herzerweichend, gutmenschlich, uneingeschränkt unterstützenswert – ein Garant für RTs”, könnte sich die Social-Media-Abteilung von Kellogg’s UK möglicherweise gedacht haben. Zu blöd, dass den Followern des Müslifabrikanten die im Kern sicherlich gut gemeinte Aktion eher bitter aufstieß.

Zu Recht, bedeutet jeder ausbleibende Retweet doch offensichtlich eine leere Frühstücksschale für ein benachteiligtes Kind. Dadurch ist jeder, der den Kellogg’s-Tweet liest und nicht retweeted ebenso böse, gemein und egoistisch, wie der nach RTs gierende und beim Ausbleiben ebendieser nicht nächstenliebende Kellogg’s-Konzern.

Bitte dort weiterlesen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Matias Roskos

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.