SocialNetworkStrategien Crowdsourcing, Communities, Communitymanagement und Social Media Marketing

16Jan/14Off

Dein Daumen gratuliert gestartet – Hashtag-Aktion von Galileo als Geschenk für Facebook

Autor des Artikels: Matias Roskos

Falls der ein oder andere sich gewundert hat, warum ich hier in den letzten Wochen so wenig geschrieben habe, dann hängt das mit neuen beruflichen Aufgaben zusammen. Unter anderem mit "Dein Daumen gratuliert".

Diese auf dem Hashtag #deinDaumen basierende Aktion hat zum Ziel, Facebook zum 10. Geburtstag am 4. Februar 10.000 Selfies mit Daumen hoch virtuell überreichen zu können. Jeder kann via Facebook, Instagram oder Twitter mitmachen, in dem er ein (oder mehrere) Selfie von sich macht mit Daumen hoch, dieses Bild in seinem Profil hochlädt (wobei das Bild auf Facebook als öffentlich gepostet werden muss) und es mit dem Hashtag #deinDaumen versieht. Nur dann können wir es finden und einbinden.

Dein Daumen gratuliert

Nach dem ersten Weiterlesen …

16Mai/13Off

Erfolgreich auf Instagram mit Hashtags

Autor des Artikels: Matias Roskos

Instagram wächst und wächst. Doch wie funktioniert die Viralität auf der führenden Social Web Plattform für Fotos? Warum ist Instagram so erfolgreich?

Zuerst einmal liegt der Kern des Erfolges von Instagram darin, dass das Projekt als reine iPhone-App gestartet ist. Das Kernwachstum erfolgte allein über die mobile Welt. Sicherlich ein Vorbild für viele andere Startups. Der immense Erfolg von Instagram ohne Webseite (die es mittlerweile allerdings gibt) zeigte Plattformen wie zum Beispiel Facebook auf, wie wichtig der Bereich des mobilen Netzes geworden ist. Immer mehr Menschen surfen immer länger und immer öfter mit ihrem Smartphone im Netz. Davon profitierte Instagram massiv und wuchs parallel zur mobilen Internet-Nutzung.

Zum anderen spielen Hashtags eine große Rolle auf Instagram. Diese Raute-Symbolik wurde erfolgreich von Twitter kopiert und hilft sich in der gewaltigen Bilder-Fülle zurecht zu finden.

Jeder Nutzer kann seine Bilder unkompliziert und ganz direkt auf Instagram hochladen und sie dabei mit so vielen Hashtags versehen wie er möchte. Gleichzeitig kann er dabei einstellen, dass die Bilder parallel auch auf Twitter, Facebook, Tumblr, Flickr und Foursquare platziert werden. Alles mit wenigen Klicks machbar. Die exzellente Usability ist ein weiterer Grund für den Erfolg von Instagram.

Der Erfolg von Instagram-Fotos

Wichtig für den "Erfolg" von Bildern auf Instagram ist zum einen natürlich das eigene Netzwerk. Wieviele Follower habe ich? Sind diese besonders Like- und Kommentar-freudig? Aber auch das Sharing auf Facebook und Twitter sollte man bei der Nutzung von Instagram nicht unterschätzen. Auch wenn ein Instagram-Bild dort weiterwandert ist das meist durchaus im Sinne des Fotografen.

Ein weiteres "Erfolgsgeheimnis" von Instagram-Bildern sind die Hashtags. Viele filtern ganz bewusst nach bestimmten Hashtags. Außerdem können Bilder so leichter gefunden bzw. zugeordnet werden. Ich selbst tagge beispielsweise meine zahlreichen Bilder aus Garmisch-Partenkirchen mit #gapa und #garmisch oder auch #alps. In der Hoffnung, dass die Tourismusbehörde irgendwann einmal auf die sinnvolle Idee kommt, Bilder von Touristen und Einheimischen, die diese Region lieben und Instagram nutzen, für das Destination-Marketing zu nutzen. Doch noch ist man dort nicht so weit.

Hashtags machen also Sinn. Weil dadurch andere Nutzer schneller auf relevante Bilder stoßen. Und weil wiederum Markenverantwortliche so auf eine reichhaltige Sammlung von Bildern ganz gezielt zugreifen können.

Hashtag-Charts für Instagram

Hilfreich bei der Analyse von Hashtags ist die Webseite Hashtagig.com. Hier kann man die aktuell gefragtesten Hashtags sehen und sich dazu den Trend des Hashtags anschauen. Über die Suche können eigene Hashtags getestet werden. Das kann dann hin und wieder gerade mit Blick auf deutsche Schlagworte hin und wieder ein wenig ernüchternd sein, was die reinen Zahlen angeht. Die Instagram-API spuckt da anscheinend Null-Werte aus. Zu sehen sind aber durchaus Fotos. Hier funktioniert die API noch nicht optimal ganz offensichtlich

Hashtagig.com

Trotzdem. Es ist interessant zu sehen, welche Hashtags viele Bilder auf sich vereinen. Doch oft ist gerade die Nische spannender, um passende Likes, Fans und Kommentare zu bekommen. Darum rate ich jedem, sich nicht allein an den populärsten Hashtags zu orientieren. Zumal man dort auch schnell untergehen kann in der Fülle von Fotos zu Schlagworten wie #Love, #instagood, #Me oder #Cute. Wie ich es in meinem Buch so ausdrücklich betont habe: Ausprobieren lohnt sich! Unbedingt eigene Erfahrungen sammeln. Das gilt nicht nur für das Agieren im Social Web ganz allgemein, sondern speziell auch für Instagram und die richtigen Hashtags.

Hierbei kann man auch auf etliche witzige Hashtags stoßen. Oder hätten Sie gedacht, dass #HotCheetosWithCheese über 2.000 Fotos ausspuckt? Oder sich unter #mountains 2,6 Millionen Instagram-Bilder finden? #NailArt liefert 3,9 Millionen Bilder, #nailartoohlala 182.000 und #nailartwow 93.170. Und so findet sich für so gut wie jede Nische zahlreicher Content auf Instagram.

Für den deutschen Markt ist mir bisher keine Analyse-Plattform bekannt, die Instagram mit im Angebot hat. Vielleicht wär das ja ein Punkt für die hochgeschätzten Kollegen von Fanpage Karma für die kommenden Monate. Instagram wird auch für Marken immer spannender. Und diverse Analyse-Möglichkeiten sind sicherlich gefragt. Zumindest das, was bisher machbar ist. Denn noch stellt Instagram wohl nicht allzu viele Daten für externe Analyse-Zwecke zur Verfügung.

Bei Hashtagig.com fehlt mir zum Beispiel die Möglichkeit einen vordefinierten Zeitraum (1.1. - 30.3. 2013) anzuschauen oder unterschiedliche Hashtags miteinander zu vergleichen. Oder auch die Performance eines Instagram-Accounts analysieren zu können. Da dürfte der Ball aber wiederum vermutlich bei Instagram liegen, die Zugriff auf die Account-Daten erlauben müssten. Dennoch, ein wenig geht ganz offensichtlich bereits in Sachen Analyse Hashtags.

In diesem Sinne: viel Spaß auf Instagram und beim Verschlagworten mit Hilfe von Hashtags.

Wer mir auf Instagram folgen möchte - ich freue mich.

30Apr/13Off

Twitter auf dem Weg zum digitalen TV-Sender – die Comedy-Show via Hashtag

Autor des Artikels: Matias Roskos

Twitter als Fernsehsender 2.0? Bisher kaum vorstellbar. Mit Vine ist Twitter bereits einen Schritt Richtung Online-Video gegangen. Nun folgt diese Woche ein weiterer, sehr spannender Schritt. Zusammen mit Comedy Central (die zum Viacom-Konzern gehören) veranstaltet Twitter ein fünftägiges Comedy-Festival. Start war gestern, am 29. April.

Doch dieses Festival ist ganz anders als andere Festivals. Es findet rein online statt. Nur der Hashtag #ComedyFest verbindet alle Jokes miteinander. Zu einem ComedyFest.

Comedy Central auf Twitter zum ComedyFest

Eine wunderbare Idee. Die einmal mehr zeigt, was im Social Web möglich ist, wenn man der Kreativität auch mal die Chancen lässt sich zu entfalten. Ich bin mir sicher, dass Weiterlesen …